Riesen-Aufregung um Gratis-Schwimmkurse für Flüchtlinge

Mega-Shitstorm

Riesen-Aufregung um Gratis-Schwimmkurse für Flüchtlinge

Die Aufregung in Kärnten ist groß: Die Wasserrettung Kärnten bietet minderjährigen Flüchtlingen in den Sommermonaten kostenlose Schwimmkurse an. Dagegen hat sich nun großer Widerstand gebildet, gegen die Wasserrettung wurden nun sogar Anschläge verübt.

Viele Flüchtlingskinder können nicht schwimmen
Eigentlich wollte die Kärntner Wasserrettung nur helfen. Da zahlreiche Flüchtlingskinder direkt an Seen untergebracht sind, aber viele davon nicht ausreichend schwimmen können, entschloss man sich für Gratis-Kurse. Damit sollte verhängnisvollen Bade-Unfällen vorgebeugt werden.

Fensterscheibe zerstört
Nachdem lokale Kärntner  Medien über die Kurse berichteten, löste sich allerdings unter der Bevölkerung ein regelrechter Shitstorm aus. In den Social Media wurden zahlreiche Hass-Postings und Drohungen gegen die Wasserrettung verfasst. Bei einem Einsatzfahrzeug der Wolfsberger Wasserrettung wurde sogar eine Fensterscheibe eingeworfen.

Die Wasserrettung reagierte zwar geschockt, lässt sich allerdings nicht unterkriegen. Die Kurse werden in den Sommermonaten jetzt sogar noch gestärkt. Nach dem Anschlag in Wolfsberg wurde die Polizei eingeschaltet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen