So schildert Polizist den 70-Euro-Rülpser

Vorfall am Praterstern

So schildert Polizist den 70-Euro-Rülpser

Die Story von der angeblichen Anstandsverletzung ging um die Welt: Sogar in New York wurde berichtet, dass ein Österreicher, der einen Döner verspeist und gerülpst hatte, 70 Euro Strafe dafür zahlen soll.

Schmunzeln und Kopfschütteln löste auch die Wende um einen Flashmob für den Rülpser aus: Der wurde im letzten Moment abgesagt, weil die Polizei das Event plötzlich als Demo wertete und mit einer Frist, die nicht zu schaffen war, eine Anmeldung verlangte.

Wer glaubt, die Story wäre damit vom Tisch, irrt. Jetzt erfuhr ÖSTERREICH, warum der Kellner überhaupt die Geldstrafe aufgebrummt bekam. Er selbst sprach bisher immer davon, nach dem scharfen Kebab die Kontrolle verloren und in 20 Meter Entfernung zum Polizisten gerülpst zu haben.

Zweite Version
Der betroffene Beamte schildert den Sachverhalt laut Insider-Infos völlig anders: Es soll nur ein halber Meter gewesen sein, und der Polizist war gerade mit einem anderen Delinquenten beschäftigt, als Edim die Amtshandlung mit einem lauten Rülpser provokant gestört haben soll. Nun steht Aussage gegen Aussage … (kor)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen