cerberus-capital-management

Cerberus bestreitet Hedge-Fonds-Probleme

Die US-Beteiligungsgesellschaft Cerberus Capital Management hat Marktgerüchte zu Problemen bei einigen ihrer Hedge Fonds zurückgewiesen. Die Spekulationen entbehrten jeder Wahrheit, erklärte am 1. September Cerberus-Direktor Tim Price. An den Börsen in Frankfurt und London machten Gerüchte die Runde, dass ein großer Hedge Fonds vor der Zahlungsunfähigkeit stehe.

Viele Händler erwähnten in diesem Zusammenhang Cerberus, weil die Firma schwer unter Fehlinvestitionen in Chrysler und GMAC zu leiden hat. Angesichts hoher Verluste wollten Investoren zuletzt 4,77 Mrd. Dollar (3,33 Mrd. Euro) aus 2 Cerberus-Hedge-Fonds abziehen.

Dies entspricht knapp einem Fünftel des gesamten von Cerberus verwalteten Vermögens. In Österreich ist Cerberus Eigentümer der BAWAG P.S.K. Bank.