Sonderthema:
Wiener Arzt stirbt beim Basejumping

Dolomiten-Drama

Wiener Arzt stirbt beim Basejumping

Der Basejump-Unfall ereignete sich Mittwochvormittag am Berg Civetta, auf den die Gruppe mit zwei Helikoptern vom Air Service Center aus Cortina auf 2.992 Meter gebracht worden waren.

Der Wiener Arzt Siegfried Sch. (48) stürzte sich als Letzter vom Punta Tissi mit dem Wingsuit-Anzug in die Tiefe. Zuletzt wurde der Österreicher von seinen Freunden auf der Höhe des Col Mariane Alte gesehen, einem höchst unübersichtlichen, unzugänglichen Gebiet. Dann war er verschwunden.

Rettung. Mit Hubschraubern der Bergrettung wurde das Gebiet abgesucht, bis sein Körper von der Airambulanz kurz vor 16 Uhr entdeckt wurde. Die Retter wurden zu einem nahegelegenen Plateau gebracht, von wo sie sich rund hundert Meter abseilten, bis sie den Vermissten erreichten, dessen Fallschirm nicht geöffnet war: Der Wiener Arzt, der dem gefährlichen Sport bereits seit Jahren nachging, war beim Absturz getötet worden. (kor)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten