Wiener Neustadt: Brandstiftungs-Serie geklärt

25-Jähriger geständig

Wiener Neustadt: Brandstiftungs-Serie geklärt

Eine Serie von Brandstiftungen in Wiener Neustadt vom Spätsommer ist nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ geklärt. Ein 25-Jähriger, seit Oktober wegen anderer Delikte in Haft, war bei seiner Einvernahme in einer Justizanstalt am Montag geständig. Die ihm zur Last gelegten zehn Brände habe er jeweils unter Alkoholeinfluss gelegt.

In Wiener Neustadt waren vom 20. August bis zum 22. September mehrere Müll- und Altpapiercontainer angezündet worden. Den dabei entstandenen Schaden bezifferte die Polizei am Dienstag mit etwa 70.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Brandserie rief jedoch Beunruhigung in der Bevölkerung hervor.

Nächtigungen nahe Brandorten

Der 25-jährige Tiroler war bereits Mitte September ins Visier der Ermittler geraten. Er bestritt damals die Taten und wurde weder angezeigt noch festgenommen. Die Kriminalisten ließen jedoch nicht locker. Bei weiteren Überprüfungen sei festgestellt worden, dass der Mann stets in Beherbergungsbetrieben nahe den Brandorten genächtigt hatte, sagte Polizeisprecher Johann Baumschlager am Dienstag zur APA.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen