Baby (1) wegen Strafzettel weggenommen

Streit um Jonas

Baby (1) wegen Strafzettel weggenommen

Seiten: 12

Die Geschichte ist derart kurios, dass sie bereits international für Aufsehen sorgt. Sogar in Japan berichtet man über den Fall jener Familie aus Steinerkirchen bei Wels, die seit 15. Dezember 2011 um den kleinen Jonas kämpft. 333 Freunde sind der Facebook-Gruppe „Bringt Jonas heim“ beigetreten.

1.200 Euro
Wie ÖSTERREICH berichtet, hatte Ann-Kathrin L. (18) an diesem Tag einen Termin beim Jugendamt. Ohne Vorwarnung nahmen die Beamten der jungen Mutter ihren damals knapp ein Jahr alten Sohn ab und gaben ihn zu einer Pflegefamilie. Die 18-Jährige sei mit der Betreuung des Kleinen überfordert, so das Argument. Dass die junge Frau Unterstützung von ihrer Mutter erhielt, zählte für die Behörden in diesem Moment nichts. Denn: Heidi D. (50) drohte eine Haftstrafe. Sie hatte Strafzahlungen für Verkehrssünden in der Höhe von 1.200 Euro nicht bezahlt. Also schritt das Jugendamt ein.

Entscheidung naht
„Ich habe den Betrag innerhalb von zwei Stunden gezahlt“, sagt Heidi D. Ihr Enkerl darf sie trotzdem kaum sehen: „Einmal in der Woche darf einer von uns eine Stunde lang zu ihm.“ Geht es nach ihr, soll sich das jetzt ändern. Diese Woche soll ein Gutachten des Linzer Jugendpsychiaters Werner Gerstl dem zuständigen Bezirksgericht zugestellt werden. Dann wird ein Verhandlungstermin festgesetzt. In wenigen Wochen könnte der Albtraum für Mutter und Oma also ein Ende haben.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Die Oma von Jonas im ÖSTERREICH-Interview.

Autor: (ort)
Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten