27. Dezember 2010 16:59

Terror-Alarm  

15 Österreicher auf Al-Kaida-Todesliste

Todesliste mit 15 Kopten aus Österreich der Al-Kaida-Teilorganisation gefunden.

15 Österreicher auf Al-Kaida-Todesliste
© Österreich

Neuer Terror-Alarm in Österreich. Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH (Dienstagsausgabe) berichtet, gibt es im Internet eine "Todesliste" der irakischen Al-Kaida-Teilorganmisation, auf der auch 15 Kopten aus Österreich bedroht werden. Konkret stehen fünf Österreicher sowie zehn Kopten, die in österreichischen Kirchen arbeiten, auf der Al-Kaida Liste.

Die Terrororganisation  - "Islamischer Staat Irak" - hat diese Liste auf ihrer Homepage  www.shamikh1.net  veröffentlicht. Einer, der Bedrohten, Fotoreporter William Tadros, bestätigt ÖSTERREICH, dass er sich bereits an den "Verfassungsschutz gewendet habe. Die Al-Kaida will uns töten, weil wir uns für die christliche Minderheit in Ägypten einsetzen".

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, der von Bedrohten kontaktiert wurde, hat gestern einen - ÖSTERREICH vorliegenden Brief - an VP-Innenministerin Maria Fekter geschrieben. Darin "ersucht" der FP-Chef Fekter "diesem Bedrohungsszenario ihre volle Aufmerksamkeit zu schenken und alles zu unternehmen, um den Schutz der bedrohten Personen zu gewährleisten. Österreich kann nicht tatenlos zusehen, wie koptische Christen, die unserem Schutz vertrauen, von Terroristen bedroht werden."

Der heimische Verfassungsschutz hat bereits mit allen Bedrohten Kontakt aufgenommen und ermittelt. Die Bedrohung wird ernst genommen. Die Gruppierung hat sich zu einem Massaker in einer Kirche in Bagdad und zum Terrorattentat in Stockholm im Dezember bekannt.

Auf der Homepage, auf der die Todesliste veröffentlicht wurde, werden über 100 Kopten im Speziellen und Christen im Allgemeinen bedroht: "Daher verkündet das Kriegsministerium der islamisch-irakischen Republik, dass alle christlichen Zentren, Organisationen und Vereine mit allen ihren Mitgliedern als gerechtfertigte Ziele für unsere Mudschahidien gelten, wo auch immer sie erwischt werden können." Der Papst wird als "dummer Teufel" diffamiert, schreibt ÖSTERREICH.


 




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
17 Postings
TWITTER meint am 31.12.2010 17:40:20 ANTWORTEN >
@Omen
Die Islamisten sind ein krankes Volk?
1,5 Milliarden Menschen oder nur einige Tausend?

Es gibt genug Christen die genau so agressiv und verblendet sind. Strache missbraucht das Kreuz um Wählerstimmen zu horten. Sein Populisums ist genau so krank wie die radikalen Islamisten. Aber Gott sei Dank nur eine kleine Minderheit.
omen meint am 30.12.2010 13:24:29 ANTWORTEN >
die islamisten sind ein krankes volk ! wenn eine zeitung eine
karikatur bringt - terror.alles was ihnen nicht gefällt- terror
und selbstmordanschläge . wer möchte da wenn solche ins land kommen .wenn christen genauso agressiv wären wäre zb.
nitsch schon lange tot auf grund seiner jesus verarschungen.
SilentPain meint am 30.12.2010 07:53:39 ANTWORTEN >
Auffallend ist, dass man Strache kontaktiert! Lobenswert, dass er sich für die Bedrohten einsetzt und reagiert. Den Rest unserer Politiker scheint es nicht weiter zu stören, wenn Christen mit dem Leben bedroht werden. Wo bleiben Stellungnahmen der Islamischen Glaubensgemeinschaft, Schakfeh und Konsorten, die sich davon distanzieren und solche Todeslisten verurteilen? Scheinen alle "supernackt" zu sein!
Erlkoenig meint am 28.12.2010 14:18:03 ANTWORTEN >
@mussgesagtwerden

Bravo! Du sprichst es genau an. Die Gruppe genannt Al-Kaida hat nur einen Zweck, immer passend einen gefälschten Terroranschlag zu verüben, um damit als Angstwerkzeug zu dienen. Denn so wie sie der Welt dargestellt wird, es handelt sich um eine international operierende radikalislamische Terrorgruppe, stimmt es gar nicht, sondern es sind Angestellte der CIA, die wie du schon sagst unter verdeckter Kriegsführung den Krieg aufrecht erhalten und Angst unter den Bürgern verbreiten.


Michael1966er meint am 30.12.2010 10:29:22
klar, der Westen gehört bei Laune gehalten mit diversen Drohungen und Anschlägen, damit die Amis recht haben mit Ihrer
"Terrorbekämpfung" ... Wenn die Amis die Terroristen über versteckte Kanäle nicht mit Geld beliefern würden, gäbe es ohnehin schon lange keine mehr und die Amis brauchen niemanden mehr zu bekriegen. Würde bedeuten die Wirtschaft der Amis geht baden, da kaum mehr Waffenproduktion nötig und die GI´s braucht dann auch keiner mehr...
Dann hätten die Amis noch mehr Arbeitslose und ihr System würde komplett zusammenbrechen.
Cosinus meint am 28.12.2010 08:07:10 ANTWORTEN >
Wann werden endlich die Biedermänner und Biederfrauen wach?
Man könnte noch die Mindestsicherung für potentielle Terroristen verdoppeln, damit sie sicher kommen.

zensiert meint am 28.12.2010 21:59:59
@DonnaVioletta
Deine Postings kann man nicht "sinnesmässig" lesen, das fällt einem sehr schwer!
Aber vielleicht könntest du von einem solchen "potentiellen Terroristen" profitieren sobald er dir die deutsche Sprache näher bringt!
Vor allem sollte er dir beibringen, dass man Wörter nicht willkürlich erfinden kann.
DonnaVioletta meint am 28.12.2010 11:44:10
Es könnten bei dir auch noch Zeiten kommen wo du auf eine Mindestsicherung (oder dergleichen Sozialhilfe) angewiesen werdest.....viele glauben sowas passiert IMMER NUR mit anderen....


....Es ist mir nicht schwer vorstellen, das du ebenfalls profitierst von die Anwesenheit von "potentielle Terroristen"...wie Bauarbeiter, Reinigung/Gastronomiearbeitskräfte, PflegerInnen usw...

...und sinnesmässig lesen! Diese Bericht entstanden in Irak.
....und wenn Kirchenbrüder in eine Kriesengebiet (wie Irak ist) wollen Missionär Arbeit leisten müssen auch mit Gefahren rechnen.
mussgesagtwerden meint am 28.12.2010 07:09:47 ANTWORTEN >
Da ja all diese "Terrorgruppen" sowieso von der CIA finanziert werden könnte sich das BVT viel Zeit und Geld sparen und die Abkürzung in die amerikanische Botschaft nehmen. Schon mal etwas von verdeckter Kriegsführung gehört? Der Krieg muss ja irgendwie am Laufenden gehalten werden nicht wahr?
pensionistin meint am 28.12.2010 03:02:18 ANTWORTEN >
Hoffentlich sind DICK und DOOF nicht auf der Liste!
TWITTER meint am 31.12.2010 17:41:41
Rührend, wie du um deine Brüder besorgt bist.
DonnaVioletta meint am 27.12.2010 19:54:13 ANTWORTEN >
"FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, der von Bedrohten kontaktiert wurde"......Nur auffällig das der HC-Mann vor paar Tagen hat gerade eben mit einigen Israelis geeinigt, gegen die Islamisten zu "Kämpfen".....und heute schon gleich so eine Anlass?!?

Ohne zu bagatelisieren die Gefahren für Anderstglaubigen, wie zB. Christen in diese Länder...aber denke mal die Betroffenen eher wenden sich dan direkt zu eine offizielle Gremien wie Botschaften/Ministerien.....und nicht erst zu HC-Mann.....
mystery01 meint am 27.12.2010 18:53:15 ANTWORTEN >
man muss sich genau d i e leute anschauen, die asyl beantragen...sie scheinen oft sehr harmlos auzusehen - aber dem ist nicht so...sie wollen die "westliche -welt, bekämpfen und vernichten, bis sie die alleinherrschaft über die ganze welt haben..., das ist ihr ziel!
DonnaVioletta meint am 28.12.2010 11:35:31
Hast schon wieder vergessen deine Tabletten nehmen gegen deine Panikatacken?.....
elmer meint am 27.12.2010 18:33:26 ANTWORTEN >
Der Islam ist eine friedliche Religion,es handelt sich wie meistens nur um Ausnahmen oder Einzelfälle.
TWITTER meint am 31.12.2010 17:44:28
@elmer
Dem kann ich nur zustimmen!
Michael1966er meint am 30.12.2010 10:24:27
umgekehrt, die friedlichen Mohammeds sind die Ausnahme ...
Seiten: 1
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Newsticker Alle News >
Die kältesten Orte mehr Wetter >
1. Obertauern -3.1°
2. Hintertux -1.7°
3. Obergurgl -0.8°
4. Saalbach-Hinterglemm -0.3°
5. Tux -0.1°
6. Bad Mitterndorf 0.1°
7. Lech 0.1°
8. Spital am Pyhrn 0.2°
9. Bad Leonfelden 0.3°
10. Göstling an der Ybbs 0.4°
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V