Alle laufen den Roten davon

Seniorenpartei

© www.achimbieniek.com

Alle laufen den Roten davon

Das Debakel
Die verheerende Wahlniederlage der SPÖ in Oberösterreich mit minus 13,4 Prozent hat mehrere Mütter und Väter. Politik-Berater Thomas Hofer, der in ÖSTERREICH als einziger Experte annähernd den Absturz der SPÖ vorhergesagt hatte, ist über dessen Ausmaß noch immer erstaunt: „So etwas hat es noch nie gegeben, dass eine Partei an allen Fronten, die einst ihre Stärke waren, völlig einbricht.“

Tatsächlich zeigt eine SORA-Befragung, dass die SPÖ exakt ein Drittel ihrer Wähler aus dem Jahr 2003 verloren hat – vor allem an die FPÖ (15 Prozent) und die ÖVP (11 Prozent). Nach Zielgruppen analysiert schaut es noch düsterer für die Kanzlerpartei aus:

Platz vier bei den Jungen
Die SPÖ wurde bei den Jungwählern regelrecht zertrümmert: Nur noch Platz vier bei den unter 30-Jährigen in Oberösterreich. Die SPÖ wurde sogar von den Grünen überholt.

jung Jungwähler: Gerade noch 12 Prozent der unter 30-Jährigen wählten in OÖ die SPÖ

Rentner-Gang
Die einzige Gruppe, in der die SPÖ noch eine Mehrheit hat, sind die Wähler über 60 Jahre.

angestellte Senioren-Partei: Nur bei Wählern über 60 Jahren ist die SPÖ noch auf Platz 1

Ende der Arbeiterpartei
„Und in der Krise trauen die Arbeiter offenbar derzeit eher der ÖVP als der SPÖ“, analysiert Hofer den Umstand, dass die SPÖ sogar den ersten Platz unter den Arbeitern einbüßte.

arbeiter VP führt bei Arbeitern: Die einstige Arbeiterpartei ist nur noch auf Platz 2. FP rückt nahe.

Dass man da bei den Angestellten eine noch verheerendere Niederlage einfuhr – die SPÖ liegt nur noch einen Prozentpunkt vor der FPÖ und gleichauf mit den Grünen – ist wohl nur noch eine Zuwaage.

angestellte Grüne Angelstellte: Bei den Angestellten haben die Grünen die SP eingeholt.

Häupl grollt in Barcelona
Kein Wunder, dass jetzt die amtierenden Landeshauptleute der SPÖ der Reihe nach auftreten, um einen Kurswechsel zu verlangen. Nur einer grollt aus der Ferne: Michael Häupl, Faymanns „Erfinder“, zieht Gaudi Wien vor – er ist in der Stadt des Welt-Architekten, Barcelona, auf Dienstreise.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen