Sonderthema:
Duell um die Hofburg

Pröll gegen Hundstorfer

© TZ Oesterreich Juvan Norbert

Duell um die Hofburg

Pröll gegen Hundstorfer – das wird brutal. Die beiden Polit-Profis wollen sich einen Hofburg-Wahlkampf auf Biegen und Brechen liefern. Mit SPÖ und ÖVP im Volleinsatz.

  • Erwin Pröll wird sich am Sonntag vom ÖVP-Parteivorstand volle Loyalität, Unterstützung und finanzielle Hilfe schwören lassen.
  • Rudolf Hundstorfer wird nächste Woche am Freitag, dem 15. Jänner, im SPÖ-Parteipräsidium zum Kandidaten hochgejubelt werden.

Schützenhöfer: »Pröll ist Fels in der Brandung«
Beide Kandidaten sind Polit-Schwergewichte ihrer Partei. Hinter Pröll stehen die Niederösterreich-Partei, der Bauernbund – und der komplette ÖVP-Parteiapparat.

Der Steirer-Chef Hermann Schützenhöfer sieht Pröll „in dieser Zeit der Irritation“ als „Fels in der Brandung“. Und auch der oberösterreichische Landesfürst Josef Pühringer wünscht sich „den erfahrenen Politiker“ in die Hofburg.

Hundstorfer kann sich auf die Wiener SPÖ, Gewerkschaft und Pensionisten verlassen. Deren Chef Karl Blecha sagt: „Er ist eine Lichtgestalt.“

Der Druck ist hoch, für beide Parteien geht es um viel.

  • Die ÖVP will die Hofburg zurückerobern und vor der nächsten Nationalratswahl einen entscheidenden Sieg gegen die „Roten“ einfahren – und Faymann demontieren.
  • Die SPÖ weiß, dass sie die Hofburg halten muss, weil sonst am SPÖ-Parteitag im Oktober auch eine Führungsdiskussion über Kanzler Faymann angesagt wäre.

Beide Parteien werden für den Wahlkampf alles mobilisieren. Mindestens 7 Mio. Euro – vermutlich aber bis zu 10 Mio. Wahlkampf-Budget.

  • Pröll wird harte Kritik an der Regierung üben, vor allem an der Flüchtlingspolitik. Brutale Attacken gegen Faymann inklusive.
  • Hundstorfers Manko: Er muss die Arbeitslosen-Zahlen verteidigen. Sein Vorteil: Er hat die Gewerkschaft auf seiner Seite und will als „sozialer“ Präsident auftreten.

Im Mai ist Showdown: Pröll gegen die „Faymann-Versager-Regierung“. Rudi gegen die „Pröll-Partei“. Das wird ein Watschen-Duell der Sonderklasse …

Blecha: „Er ist eine Lichtgestalt“

ÖSTERREICH: Man hört, Sie hätten gern Franz Vranitzky als Bundespräsidentschaftskandidaten der SPÖ.
Karl Blecha: Nein, Vranitzky hat vom ersten Tag an gesagt, er stehe nicht zur Verfügung.

ÖSTERREICH: Jetzt soll es Rudolf Hundstorfer für die SPÖ machen.
Blecha: Er ist eine Lichtgestalt in der Politik! Man braucht sich nur anzusehen, was er als Sozialminister geleistet hat.

ÖSTERREICH: Er hat Ihre Unterstützung?
Blecha: Natürlich. Hundstorfer hat viel für die Sicherheit der Pensionen und damit für uns Pensionisten getan.

Pühringer: „Erfahren und erfolgreich“

ÖSTERREICH: Sind Sie für einen Präsidentschaftskandidaten Erwin Pröll?
Josef Pühringer: Das ist doch ganz klar: Wenn er antritt, werden wir alle hinter ihm stehen.

ÖSTERREICH: Was bringt Pröll Ihrer Meinung nach an Vorzügen für das Amt mit?
Pühringer: Erwin Pröll ist ein überaus erfahrener Politiker. Und das ist – gerade unter krisenhaften Bedingungen – die wichtigste Voraussetzung für den Einzug in die Hofburg. Außerdem ist Pröll einer der erfolgreichsten österreichischen Politiker unserer Zeit.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
FPÖ bringt Anzeige wegen Wahlfälschung ein
Nach VdB-Sieg FPÖ bringt Anzeige wegen Wahlfälschung ein
Die Auszählung der Wahlkarten wird ein Fall für die Justiz. 1
Briefwahl: Weitere Verdachtsfälle in Kärnten
BMI bestätigt Briefwahl: Weitere Verdachtsfälle in Kärnten
Nun geraten die Bezirke: Villach Land, Wolfsberg und Hermagor in das Visier der Kontrolleure. 2
Van der Bellen: Das hat er mit Flüchtlingen vor
Interview Van der Bellen: Das hat er mit Flüchtlingen vor
Der designierte Präsident hat in Interviews seinen Asylkurs verraten. 3
Van der Bellen: Kein Kanzler Strache
Hofburg-Wahl Van der Bellen: Kein Kanzler Strache
Van der Bellen: Kein Regierungsbildungs-Auftrag für FPÖ. 4
Cathy Lugner findet  VdB zum Kotzen
Facebook-Posting Cathy Lugner findet VdB zum Kotzen
Cathy Lugner ist nicht gerade ein Fan des neuen Präsidenten. 5
146,9% Wahlbeteiligung in Waidhofen
Nächster Daten-Skandal 146,9% Wahlbeteiligung in Waidhofen
In Waidhofen/Ybbs haben kam es zu einer "wundersamen Wählervermehrung" - das Ministerium versucht zu beruhigen. 6
Konnte man in Wien doppelt wählen?
Wähler schildert: Konnte man in Wien doppelt wählen?
Chris Bienert schildert in einem Video, dass er zweimal wählen hätte können . 7
Mord-Drohung gegen Van der Bellen
Blaue Fans hetzen Mord-Drohung gegen Van der Bellen
Viele Hofer-Wähler wollen das Wahlergebnis nicht akzeptieren und provozieren im Netz. 8
Petition sammelt Unterschriften gegen Van der Bellen
Nach Wahlsieg Petition sammelt Unterschriften gegen Van der Bellen
Der Frust bei zahlreichen Norbert Hofer-Anhängern ist immer noch sehr groß. 9
Briefwahl: Anzeige auch in der Steiermark
Verdachtsfall Briefwahl: Anzeige auch in der Steiermark
Auch in der Südoststeiermark sollen Wahlkarten vorzeitig ausgezählt worden sein. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Philharmoniker Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Auch dieses Jahr erfreuen sich viele Zuschauer bei bestem Wetter im Schönbrunner Schlosspark an den Wiener Philharmonikern.
News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
News TV News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
Themen: Van der Bellen trifft Regierung, Hofer spricht mit Fischer, Feuerinferno in Wien
Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Schweiz, Religion Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Pierre Vogel nimmt Stellung zu der Verweigerung eines Handschlags seitens muslimischer Schüler ihren Lehrern gegenüber. Er meint: Es geschieht nicht aus Respektlosigkeit, sondern vielmehr aus Respekt.
Norbert Hofer spricht mit Heinz Fischer
In der Hofburg Norbert Hofer spricht mit Heinz Fischer
Noch-Bundespräsident Heinz Fischer hatte ein Gespräch mit FP-Kandidaten Norbert Hofer.
Anschlag auf Bus - zahlreiche Tote
Afghanistan Anschlag auf Bus - zahlreiche Tote
Unterdessen ernannte die islamistische Taliban-Miliz einen Religionsexperten zu ihrem neuen Anführer.
Riesen-Loch verschluckt 20 Autos
Florenz Riesen-Loch verschluckt 20 Autos
200 Meter langes Loch ließ Straße in Florenz absacken.
Pegida hetzt gegen Kinderschokolade
Fussball EM 2016 Pegida hetzt gegen Kinderschokolade
Die Stars der deutschen Elf sind mit Kinderfotos auf der beliebten Schokolade. Darunter auch Spieler mit Migrationshintergrund. Pegida-Fans entsetzt - laufen Sturm gegen Ferrero.
Armee sucht nach vermissten Journalisten
Kolumbien Armee sucht nach vermissten Journalisten
Zwei Reporter waren im Nordosten des südamerikanischen Landes unterwegs, um über die spanische Journalisten Salud Hernandez zu berichten, die auch vermisst wird.
Idomeni: Räumung des Flüchtlingslagers geht weiter
Griechenland Idomeni: Räumung des Flüchtlingslagers geht weiter
Griechenland hat die Räumung des Camps an der griechisch-mazedonischen Grenze fortgesetzt.
Haus in Flammen: Feuerinferno in Wien
Alsergrund Haus in Flammen: Feuerinferno in Wien
Meterhohe Flammen bei Dachbrand in Wien: vermutlich keine Verletzten.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.