Erdrutschsieg für Van der Bellen in Wien

BP-Wahl

Erdrutschsieg für Van der Bellen in Wien

Die Städte und da vor allem Wien haben dem freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer - jedenfalls vorerst - einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Bundeshauptstadt ging laut vorläufigem Endergebnis klar an Alexander Van der Bellen, der hier bereits beim ersten Wahlgang an der Spitze lag. Nur Simmering und Floridsdorf votierten heute mehrheitlich für den blauen Hofburg-Bewerber.

61,2 Prozent für Alexander Van der Bellen und somit 38,85 Prozent für Norbert Hofer, so lautet das Wahlabend-Ergebnis in Wien. "VdB" darf sich über satte Mehrheiten in fast allen Bezirken freuen. Nur zwei Bezirke scherten aus. Im April war Hofer hingegen auch in Liesing, Donaustadt und Favoriten an erster Stelle gelegen.

51,74 Prozent entschieden sich dieses Mal in Simmering für Hofer, 50,71 Prozent in Floridsdorf. Ob die Mehrheiten im 11. Bezirk bzw. 21. Bezirk so bleiben, wird sich auch erst am Montag zeigen, wenn das Wahlkartenergebnis vorliegt. Immerhin wurden in Wien für die Stichwahl deutlich mehr Karten ausgestellt als beim ersten Durchgang, nämlich 222.238 (24. April: 160.725).

Besonders reüssieren konnte der grüne Professor wieder in den innerstädtischen Bezirken. Neubau ist und bleibt dabei erklärte Hochburg: 80 Prozent jener, die heute dort zu den Urnen geschritten sind, entschieden sich für Van der Bellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen