Hans Niessl
 kämpft 
gegen alle

Burgenland-Wahl

Hans Niessl
 kämpft 
gegen alle

Niessl ist ein begnadeter Wahlkämpfer – schon sechs Monate vor der Landtagswahl am 31. Mal läuft der SPÖ-Landeshauptmann zu Höchstform auf. Volksverbunden lässt sich Niessl daheim in Frauenkirchen beim Schneeschaufeln fotografieren – ein Landeschef zum Anfassen halt.

Unbenannt-1.jpg © Facebbok
Foto: Facebook

Im Interview mit ÖSTERREICH greift Niessl vor allem seinen ÖVP-Stellvertreter Franz Steindl an. Der setzt alles daran, Niessl vom LH-Sessel zu vertreiben: Wenn die SPÖ auch nur eines ihrer 18 Mandate verliere, könne er im Landtag abgewählt werden. Niessls Wahlziel deshalb: „Die SPÖ hat jetzt 18 Mandate. Dieses Ergebnis, das keine Mehrheit gegen uns zulässt, streben wir an.“

Schafft Niessl nicht den Sprung über 50 %, dann braucht er einen Partner. Und hier lässt er aufhorchen: Er werde auch mit der FPÖ sondieren und gegebenenfalls auch Koalitionsverhandlungen führen.

Das wäre ein Tabubruch: Eine rot-blaue Koalition hat es seit Haiders Antritt 1986 nicht mehr gegeben.

(gü)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen