Hans NIESSL Krankenhaus

Burgenlands Landeschef

Niessl: Comeback unter Schmerzen

Kein Krankenstand, obwohl sich Hans Niessl am Dienstag schwer verletzt hat.

„Sechs Rippenbrüche, zwei davon gleich mehrfach, sind keine Kleinigkeit. Da sind die Schmerzen schon entsprechend groß.“ Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl spürt noch immer seinen Unfall vom vergangenen Dienstag bei jedem Schritt, bei jedem Atemzug.

Unfall. Der SPÖ-Landeschef war im Garten seines Hauses unglücklich gestürzt, als er den Sprinkler ausschalten wollte, und hatte sich schwer verletzt, als er mit der Brust gegen einen Pflock prallte.

Krankenstand ist für ihn dennoch kein Thema. Mehrere Tage pendelte er zwischen dem Krankenhaus in Eisenstadt und seinem Büro in der Landesregierung.

Härte. Gleich am Tag nach dem Massiv-Hoppala nahm er an den Budgetverhandlungen im Landtag teil. Die demonstrative Härte könnte sich für Niessl schon bald bezahlt machen: Nächstes Frühjahr sind Landtagswahlen im Burgenland.(wef)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten