Heißer Herbst für die Regierung

Wahlen und Parteitag

Heißer Herbst für die Regierung

An diesem Wochenende sind nicht nur fast alle Wiener auf Urlaub – in den Ministerbüros und Parteizentralen herrscht ebenfalls Leere. Bevor kommende Woche Kanzler Faymann aus Dalmatien zurückkehrt, spannen alle noch einmal aus. Nur VP-Chef Michael Spindelegger hat seinen Urlaub wegen des Todes seines Vaters abgebrochen.

Der Koalition droht ein wirklich heißer Herbst: Die Differenzen zwischen SPÖ und ÖVP – etwa in der Steuerfrage – sind so groß, dass nicht klar ist, ob die Koalition das überlebt. Aufgeheizt wird die Sache auch noch von einem Parteitag und Wahlgängen, bei denen SP und VP Schlappen drohen.

140815_VBG_Sonntagsfrage.jpg © tz österreich

In Vorarlberg könnten Neos ÖVP zerstören
■ In Vorarlberg steht ÖVP-Landeschef Markus Wallner vor einer historischen Niederlage – die Neos wollen ihm bis zu 12 % abjagen. Das bringt auch den ohnehin geschwächten Spindelegger unter Druck: Die Landesparteien wollen nicht mehr hinnehmen, dass die ÖVP in Umfragen unter 20 % liegt. Zuletzt hat der Oberösterreicher Josef Pühringer eine Trendwende gefordert.
■ Die SPÖ hat am 28. November ihren Parteitag, Faymann braucht ein gutes Ergebnis. Das bekommt er aber nur mit einer Steuerreform – und dieses Erfolgserlebnis will ihm Spindelegger mit ­Sicherheit nicht gönnen.
■ 2015 stehen vier Landtagswahlen im Burgenland, in Wien, OÖ und der Steiermark am Kalender. Besonders Wien ist für die SPÖ ex­trem wichtig. Soll heißen: Auch 2015 wird es für die Koalition kaum ruhiger.

(gü)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen