Kommt Bures statt Kern?

Rücktritt schon Montag?

Kommt Bures statt Kern?

Die Zeichen stehen auf Abgang: Die wichtigsten Mitarbeiter von Noch-Kanzler Christian Kern räumen bereits ihre Büros. Als Erster geht sein wichtigster Berater Johannes Vetter. Die Parteizentrale ist nahezu verwaist. Und Christian Kern wirkt sehr angeschlagen.

SPÖ-Insider meinen, Kern würde bereits diesen Montag, wenn VP-Chef Kurz bekannt gibt, dass er die Koalitionsverhandlungen mit der FPÖ startet, zurücktreten.

Andere SPÖ-Quellen widersprechen: „Kern macht weiter, geht als Klub-Chef ins Parlament.“ Doch wenn nicht: Wer folgt dann? Und wann?

Hans Peter Doskozil: Wenn SPÖ schnell ist, regiert er

Hans Peter Doskozil wäre die schnellste Lösung. Der Verteidigungsminister hat ein Asset: Die ÖVP will ihn als liebsten Regierungs-Partner. Wenn Kern Montag geht, die SPÖ Doskozil schnell zum designierten Nachfolger macht, dann könnte Doskozil noch das fast fixe Schwarz-Blau zum Platzen bringen, in zwei Wochen selbst mit Regierungsverhandlungen starten – und eine „neue Form“ von Schwarz-Rot schaffen.

Sein Vorteil: Kurz will ihn, Sobotka will ihn, die Mehrheit der VP will ihn als Partner. Er wäre sich mit Kurz schnell über die „Regierung neu“ einig.

Andreas Schieder: Die Lösung, wenn keiner richtig will

Andreas Schieder drängt sich als Nachfolger auf, wenn sich Kern mit seinem Rücktritt so lange Zeit lässt, bis die Kurz-Strache-Regierung steht und die SPÖ ihren Klubobmann zum Chef macht.

Doris Bures: Der neue 
Geheim-Tipp in der SPÖ

Doch Doris Bures wird zum Geheim-Tipp für die SPÖ-Spitze. Sie kann (als einstige Partei-Generalin) mit allen in der Partei, hat beste Umfragewerte, beherrscht das Parlament perfekt, wäre als erste Frau an der SPÖ-Spitze der ideale Gegen-Pol zu Kurz-Strache.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten