Marek gegen den Kindergarten-Dschungel

Rechtsanspruch

© APA

Marek gegen den Kindergarten-Dschungel

VP-Familien-Staatssekretärin Christine Marek greift einen lange gehegten Wunsch der Grünen auf: bundesweit einheitliche Standards in Kindergärten. Marek würde in einem Bundesrahmengesetz gerne Mindeststandards, etwa Gruppengröße, Betreuungsschlüssel und Verdienst der Kindergartenpädagoginnen, einheitlich regeln. Im ORF-Radio zog sie den Vergleich mit dem Tierschutz, bei dem es klar sei, „dass wir bundeseinheitliche Kriterien haben“. Das müsse doch auch für die Kinderbetreuung möglich sein.

Rechtsanspruch
Geht es nach Marek, soll es auch einen Rechtsanspruch auf einen Kindergarten-Platz für Kinder ab drei Jahren geben. Derzeit ist die Betreuung Ländersache. Und diese werden sich erwartungsgemäß querstellen, wenn es um die Abgabe ihrer Kompetenzen geht.

SPÖ und Grüne begrüßten den Vorschlag Mareks. Der Rechtsanspruch ab drei Jahren geht der grünen Familien-Sprecherin Daniela Musiol indes nicht weit genug, sie fordert seit Langem einen Anspruch ab dem ersten Lebensjahr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen