Sonderthema:
Schlampereien kosteten Hofer nicht den Wahlsieg

Zahlenspiele

Schlampereien kosteten Hofer nicht den Wahlsieg

Haben die Schlampereien den Wahlausgang beeinflusst? Rechnerisch scheint alles klar: Selbst wenn das Verfassungsgericht (VfGH) alle Briefwahlstimmen in den 20 Bezirken, die es untersucht, für ungültig erklärt und sie vom Gesamtergebnis abziehen lässt, läge Alexander Van der Bellen um mehr als 15.000 Stimmen vorne (siehe Grafik).

Zählt der VfGH allerdings aus grundsätzlichen wahlrechtlichen Überlegungen alle Briefwahlstimmen zusammen, sieht es anders aus. Dann hätten die Schlampereien theoretisch das Endergebnis ändern können.

Um diese Stimmen geht's

APA903D.tmp.jpg © APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen