Silberstein-Affäre: Begann alles in Wien?

Einbruch in Milliardärs-Büro

Silberstein-Affäre: Begann alles in Wien?

Tal Silberstein, israelischer Werbeguru und gefeuerter Ex-Berater von SPÖ-Kanzler Christian Kern, wurde – wie berichtet – am 14. August 2017 in einer groß angelegten Razzia in Tel Aviv verhaftet. Ebenso holte die Polizei Silbersteins mächtigen Partner Beny Steinmetz in Tel Aviv aus dem Bett. Beny Steinmetz ist Multimilliardär, gilt als reichster Mann Israels. Beiden werden in Rumänien Geldwäsche, Schmiergeldzahlungen und Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Fünf Tage wurden sie von israelischen Fahndern, FBI-Spezialisten und Schweizer Beamten befragt. Seither sind sie wieder auf freiem Fuß – Hausarrest. Für beide gilt die Unschuldsvermutung.

Einbruch. Schon nach der Verhaftung ist darüber gerätselt worden, weshalb die israelische Polizei gerade jetzt zugeschlagen hat. Die Vorwürfe gegen Silberstein und Steinmetz sind doch seit Jahren bekannt.

Einbrecher brachen den Safe beim Bahnhof auf

Eine mögliche Erklärung ist ein mysteriöser Einbruch in Wien: Mitte Jänner stiegen Einbrecher über einen Klopfbalkon in ein Büro in der Teinfaltstraße Nummer 4. im 1. Bezirk in Wien ein. Das Büro liegt in direkter Nachbarschaft des Ex-Büros von Alfred Gusenbauer und ist in Gehweite zur SPÖ-Zentrale. Offiziell gehört das Büro einem Wiener Geschäftsmann (Name der Redaktion bekannt) mit Villa in Hietzing. Ein Teil des Büros wird aber von der Firma „Barkston Advisors“ genützt, zwei Israelis sind Geschäftsführer.

Diese Firma wiederum gehört Beny Steinmetz. Die Einbrecher stemmten gezielt nur den Safe von Steinmetz aus der Wand, transportierten ihn bis zum Wiener Westbahnhof, brachen ihn dort auf. Im Safe waren – laut Anzeige – Akten, Unterlagen von Steinmetz sowie der Schmuck seiner Frau. Der Einbruch wurde auch der Polizei angezeigt, der Akt ist aber unter Verschluss. Auf ÖSTERREICH-Anfrage gab es vorerst keine Antwort.

Geheimakten. Welche Akten in dem Safe waren – unbekannt. Auffallend: Der Einbruch fand genau zu jenem Zeitpunkt statt, als am 13. Jänner 2017 in Rumänien der Prozess gegen Silberstein und Steinmetz begann. Haben die Einbrecher gezielt Unterlagen zu dieser Causa gesucht?

Karl Wendl

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten