Eskalation: Krieg der ORF-Chefs

Beschimpfungen

© APA

Eskalation: Krieg der ORF-Chefs

Seiten: 12

ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz ist für seine kraftvolle Ausdrucksweise bekannt. Dass er dem Ex-ORF-Kommunikationschef Pius Strobl via ÖSTERREICH "Stasi-Methoden" vorgeworfen hatte, führte letztlich zu dessen Rücktritt. Nun hat Lorenz seine Mitarbeiter schriftlich angewiesen, Lugner und seine italienische Begleitung - "eine Prostituierte", so Lorenz in ÖSTERREICH - am Opernball nur "marginal" im ORF vorkommen zu lassen und nicht zu interviewen. Der Opernball dürfe "nicht zum Nuttenball" mutieren. Das sei "kein Rat, sondern eine Anweisung", setzte Lorenz via ÖSTERREICH nach.

Ein klarer Seitenhieb gegen Chili-Macher Dominic Heinzl - der immer wieder ausgiebig über Lugner berichtet. Der schlug gestern zurück und ließ in Chili ORF-General Alexander Wrabetz auftreten, der Lorenz widersprach.

Der Höhepunkt in einer Fehde zwischen Generaldirektor Wrabetz und Unterhaltungsdirektor Lorenz, die ORF-intern bereits als "E-Mail-Krieg" läuft.

"Opernball darf nicht zum Nuttenball werden"

Der nächste Schlag von Lorenz: Er verlangte am Donnerstag von Wrabetz eine Entschuldigung, weil dieser ihn als "Oberintriganten" bezeichnet habe. Wie bitte?

Tatsächlich schickte Wrabetz Lorenz am 3. Februar um 17. 32 ein bemerkenswertes E-Mail unter dem Betreff "Profil" - Lorenz hatte damals im Nachrichtenmagazin ORF-Zustände kritisiert.

Die Worte von Wrabetz sind deutlich und wenig charmant: "Dass Du ein Oberintrigant bist (die Verkörperung der ORF-Intrige schlechthin), ist bekannt", schreibt der ORF-Chef da über seinen eigenen Programmchef.

Der ORF-General kritisiert in dieser E-Mail auch die Programme der Direktoren. Bei der gestrigen Klausur der ORF-Geschäftsführung bemühten sich die beiden Herren um Deeskalation.

"Du bist Oberintrigant" - "Entschuldige Dich"
ORF-Insider berichten aber, dass mit den zwei E-Mails von Wrabetz an Lorenz und dem Konter- E-Mail von Lorenz an seine Programm-Mitarbeiter ein neuer "ORF-Streit wie zwischen Wrabetz und Oberhauser ausgebrochen" sei.

Nächste Seite: ORF-Schlacht via Direktoren-E-Mails

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen