Petzner trifft Ruth Elsner in Hotel

Angebot gemacht

Petzner trifft Ruth Elsner in Hotel

Vergangenen Donnerstag um 12.10 Uhr staunten Gäste der Bar des Hotel Steigenberger in Wien: Ruth Elsner nahm mit BZÖ-Mandatar Stefan Petzner und PR-Mann Richard Wagner (Petzners Chef in Monaco) Platz. Petzner erklärte der Kämpferin (für Ehemann Helmuth Elsner), dass Jörg Haider ihr sicher ein Angebot gemacht hätte, in die Politik zu wechseln. Was diese freundlich abwehrte. Um 13.40 Uhr trennte sich das Trio. Petzner und Wagner wechselten dann in die Meinl-Bar.

 

18 Hausdurchsuchungen im Neonazi-Milieu

Im Visier. Die Neonazi-Homepage – Pardon: Heimseite – Alpen-Donau-Info hetzt seit Monaten gegen Minderheiten, Politiker und Journalisten. Staatsanwaltschaft und Verfassungsschutz ermitteln seit geraumer Zeit nach dem NS-Verbotsgesetz gegen die Drahtzieher dieser verhetzenden Seite. Ende vergangener Woche hat der Verfassungsschutz zugeschlagen: ÖSTERREICH-Recherchen ergeben, dass 18 Hausdurchsuchungen in ganz Österreich im Neonazi-Milieu stattgefunden haben. Konkret ging es um „Poster“, die im „nicht öffentlichen Forum der Neonazi-Seite“ geschrieben hatten. Laut Ermittlern werden nun „die beschlagnahmten Papiere und andere Dinge“ gesichtet.

Damit will man auch die Neonazi-Drahtzieher der Seite endlich belangen können. Sie hatten sich bislang hinter den US-Servern versteckt.

Die Justiz hat bekannte Neonazis im Visier, die auf ihrer Homepage die Polizei-Aktionen bereits beweinen ...

 

Pröll schickt Marek ins Wiener Rathaus

Taktik. Im kleinen Kreis hat Josef Pröll bereits verkündet, dass er es präferieren würde, wenn sich Familienstaatssekretärin Christine Marek künftig „ganz auf Wien konzentrieren“ würde. Marek soll die marode schwarze Stadtpartei wieder aufbauen und so „für die Nationalratswahl 2013 wieder fit machen“, sagt ein VP-Stratege.

Wiener Widerstand. Die Wiener ÖVP hat allerdings wenig Freude damit, dass Marek dann nicht länger Staatssekretärin, sondern „nur“ Klubobfrau im Wiener Landtag wäre. Kommende Woche – sobald Rot-Grün fixiert ist – soll Marek aber ganz wechseln. Anspruch auf Mareks Staatssekretariat hat – wie berichtet – die Tiroler ÖVP mit Wirtschaftskammer-Vize Martha Schulz erhoben. Die Wiener ÖVP will den Posten aber jedenfalls behalten. Pröll muss nun entscheiden.

Autor: Isabelle Daniel
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen