Wechselt ORF-Strobl nun zu Mateschitz-TV?

Neustart

© TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

Wechselt ORF-Strobl nun zu Mateschitz-TV?

Ende Februar wird der Vertrag von Ex-ORF-Kommunikationschef Pius Strobl und dem ORF aufgelöst. Strobl ist am 19. November 2010 nach einem Streit mit ORF-Direktoren zurückgetreten.

Vergangene Woche besuchte der umtriebige PR-Profi das Red-Bull-Media-House in Salzburg.

Dietrich Mateschitz zeigt mit seinem Sender Servus-TV seit geraumer Zeit großes Interesse an ehemaligen prominenten ORF-Mitarbeitern: So soll etwa Strobls Intimfeind, Ex-ORF-Infodirektor Elmar Oberhauser ebenfalls ein Angebot von Mateschitz haben. Oberhausers ORF-Vertrag läuft allerdings bis Ende 2011 und enthält eine strikte Konkurrenzklausel. Strobl könnte hingegen ab März offiziell – laut Insidern als "Berater" – bei Mateschitz anheuern. Ein ORF-Mann glaubt allerdings: "Die Loyalität zu Alexander Wrabetz könnte Strobl zurückschrecken lassen, zu Mateschitz zu wechseln."
 

"Best of KHG“-T-Shirts

Aktion
Auf Facebook und Twitter gab es bereits Aktionen für Grasser-Filme und Grasser-Briefe. Nun startet das Magazin Madonna eine eigene KHG-T-Shirt-Kollektion: Coole Shirts mit den besten Sprüchen von Karl-Heinz Grasser und seinem Busenfreund Walter Meischberger. Auf den Shirts – ab heute im Internet auf www.madonna24.at zu kaufen – steht etwa "zu schön, zu jung, zu intelligent", Wörter, die Grasser bekanntlich selbst über sich vorgelesen hatte. Aber auch Meischbergers berühmt-berüchtigte Frage "Wo war eigentlich meine Leistung?" kann man künftig tragen …
 

ÖVP: "Interventionitis im ORF"

Kritik
Am Dienstag kündigte der ORF-Teletext einen Bericht über die Bildungsdebatte – uneinheitliches Schulsystem – für die ZiB1 an. Der Bericht erschien aber nicht, was VP-Generalsekretär Fritz Kal­tenegger im ÖSTERREICH-Gespräch kritisiert: "Der ORF lässt sich offenbar von der Interventionitis anstecken. Immerhin gab es ja mal einen SP-Sprecher im Bildungsbereich, der nun im ORF-Stiftungsrat umherwieselt." Kaltenegger findet aber auch lobende Worte für den ORF: "Die Ägypten-Berichterstattung ist ausgezeichnet und zeigt, dass die ORF-Information es kann. Nur in den Innenpolitikberichten greift die Interventionitis leider um sich."
 

Mailen Sie uns Ihre Meinung an: i.daniel@oe24.at

Autor: Isabelle Daniel
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen