Pilz klagt ORF auf 5 Millionen Euro

Keine TV-Duelle

Pilz klagt ORF auf 5 Millionen Euro

Peter Pilz klagt den ORF – die Reaktion auf die Weigerung des öffentlich-rechtlichen Senders, seine Liste zu den ORF-Wahlkampfduellen zuzulassen, weil Pilz formal keinen Klubstatus im Parlament hat (Pilz: „Ein Komplizenakt Wrabetz-Kurz-Kern.“). Die Verfassungsklage wird am Donnerstag von Juristen überprüft und anschließend eingereicht. Was der Klage besonderes Gewicht verleihen soll: Sie wird im Klubstatus eingebracht: Neben den vier Abgeordneten, die Pilz bereits auf seiner Seite hat, wird ein weiterer die Klage unterstützen. Pilz: „Nach der Wahl wird dort radikal aufgeräumt. Wrabetz kann dann das werden, wozu er am besten geeignet ist: Videobeauftragter bei den Roten Falken.“

Zudem wird der Ex-Grüne bei der RTR-Komm­Austria Beschwerde einbringen. Geht sie durch, plant er sogar eine Zivilklage gegen den ORF. In fünf Jahren würden seinem Klub fünf Millionen entgehen, wenn er nicht in den Nationalrat kommt …

Pilz: „5 Mio. sind Minimum“

ÖSTERREICH: Warum gehen Sie gegen den ORF vor?

Peter Pilz: Wir planen eine Verfassungsklage. Der ORF ist das einzige Unternehmen, das sich nicht an das ORF-Gesetz hält. Am Freitag bringen wir diese Klage ein.

ÖSTERREICH: Aber das ist längst nicht alles …

Pilz: Nein, es wird auch eine Beschwerde wegen Verletzung des Objektivitätsgebotes bei der KommAustria geben. Ich gehe davon aus, dass diese durchgeht – und dann werden wir den Schaden, der uns droht, gerichtlich feststellen lassen. Da sind fünf Millionen das Minimum.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten