Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt Österreich

Vor 5 Tagen habe ich in dieser Kolumne meine Zweifel am Sinn des Medien- und Marketing-Hypes rund um den Weltall-Springer Felix Baumgartner geäußert. Da hatte der Abenteuer-Bulle gerade Millionen Österreicher mit der stundenlangen Verschiebung und Vorerst-Absage seines Weltraum-Sprungs genervt – und die Frage schien berechtigt: Haben Red Bull und Dietrich Mateschitz nichts Wichtigeres zu tun, als 50 Millionen Euro in einen Nicht-Sprung zu investieren? Und wäre es nicht sinnvoller, um dieses Geld etwa 500.000 afrikanischen Kindern ein ganzes Jahr eine Schulausbildung zu schenken?

Adrenalin
Auch gestern sah es so aus, als wäre es wirklich absurd, für dieses permanente Verschiebungstheater 50 Millionen Euro buchstäblich zu verblasen. Doch als der Ballon mit Felix Baumgartner dann um 17.29 Uhr tatsächlich abhob, als dieser Adrenalin-Junkie dann wie ein Vogel auf die Erde zurückblickte, begann tatsächlich eines der faszinierendsten Abenteuer der Menschheit.

Kompliment
Deshalb bin ich an dieser Stelle der Erste, der nicht nur eine Entschuldigung, sondern ein von Herzen kommendes Kompliment an Felix Baumgartner und seinen Sponsor Dietrich Mateschitz sendet.

Es sind die Mutigen, die Abenteurer, die grenzgenial Verrückten, die dafür sorgen, dass sich die Welt weiterentwickelt. Es braucht Menschen wie Felix Baumgartner, die es wagen, über unsere Grenzen zu gehen, damit wir alle über unseren kleinen Horizont blicken können.

Hut ab!
Den Hut muss man auch vor Dietrich Mateschitz ziehen. Es ist das Wesen der wahren Marketing-Genies, dass sie sich Dinge trauen, die Normalbürger nicht zu träumen wagen. So wie bei der Formel 1 hat Dietrich Mateschitz wieder einmal alles riskiert – und alles gewonnen.

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Autor: Wolfgang Fellner
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Kurz: Erdogan-Aktivisten sollen Österreich verlassen
Nach Pro-Erdogan-Demos Kurz: Erdogan-Aktivisten sollen Österreich verlassen
"Wer die türkische Staatsbürgerschaft annimmt, verliert die österreichische." 1
Erdogan-Fan fordert Ausnahmezustand für Österreich
Wegen Türken-Demos Erdogan-Fan fordert Ausnahmezustand für Österreich
Ex-UETD-Präsident Turgay Taskiran gibt sich auf Facebook provokant. 2
Hofer fordert Einbürgerungs-Stopp für Türken
Mangelnde Kooperation Hofer fordert Einbürgerungs-Stopp für Türken
Wegen angeblicher illegaler Doppelstaatsbürgerschaften. 3
Pröll & Sobotka sauer, weil Kern "auf Handys" schielt
Politik-Insider Pröll & Sobotka sauer, weil Kern "auf Handys" schielt
In der Regierung ist ein skurriler Streit entbrannt. 4
FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Grüne dankten Polizei FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Strache kritisiert "die gefährlichen Beschwichtigungsvertreter". 5
Wiener Neustadt will Aus für türkische Fahnen
Offener Brief Wiener Neustadt will Aus für türkische Fahnen
"Wer sich nicht zu Wiener Neustadt bekennt, hat in unserer Stadt auch keinen Platz" 6
"Wer türkische Innenpolitik 
machen will, kann gehen"
Außenminister Kurz: "Wer türkische Innenpolitik 
machen will, kann gehen"
Außenminister Sebastian Kurz rät Erdogan-Aktivisten zur Ausreise. 7
Kurz zitiert türkischen Botschafter ins Außenministerium
Türkei Kurz zitiert türkischen Botschafter ins Außenministerium
Anordnung für Demonstrationen in Österreich "absolut unhaltbar". 8
Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Nach München-Amoklauf Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Unter anderem mehr Polizei an neuralgischen Punkten. 9
Kurz: Müssen "einsame Wölfe" bekämpfen
Anti-ISIS-Konferenz Kurz: Müssen "einsame Wölfe" bekämpfen
Außenminister Kurz stellt seine Strategie im Anti-Terror-Kampf vor. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
München Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
München Menschen fliehen von der Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
München Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
München Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Schießerei in Einkaufszentrum in München
München Schießerei in Einkaufszentrum in München
Vor Ort befanden sich am frühen Abend Polizisten und Rettungssanitäter - Scharfschützen gingen in Stellung.
Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Flüchtlinge Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Die 3000er-Marke sei in den vergangenen beiden Jahren nicht so früh erreicht worden, sagte IOM-Sprecher Joel Millman am Freitag in Genf.
Umbau des Wiener Weltmuseums
Kunst & Kultur Umbau des Wiener Weltmuseums
Der Umbau des ehemaligen Museums für Völkerkunde in Wien zum neuen Weltmuseum ist im vollen Gange.
News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
News Flash News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
Außerdem: Strauss-Statue Ziel von Vandalismus, Festnahmen in Rio und neues bei WhatsApp.
Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebook Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebboks Drohne "Aquila", die Internet-Verbindungen in entlegene Regionen bringen soll, hat ihren ersten Flug absolviert.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.