Durch diesen Tunnel soll Hitler entkommen sein

Nazi-Diktator

© Getty

Durch diesen Tunnel soll Hitler entkommen sein

Um den Tod Adolf Hitlers im Führerbunker am 30. April 1945 ranken sich seit jeher zahlreiche Mythen. So existieren nach wie vor zahlreiche Theorien, wonach der Nazi-Diktator den Krieg überlebt habe und nach Südamerika geflohen sein soll. Dabei wird auch immer wieder von einem mysteriösen Tunnel gesprochen.

Mysteriöser Tunnel
Hitler soll demnach über einen Tunnel vom Führerbunker zum Flughafen Tempelhof geflohen sein. Von dort soll der Diktator dann ein Flugzeug bestiegen haben, um so der anrückenden Roten Armee  zu entkommen. Doch was ist dran an diesem mysteriösen Tunnel?

Tatsächlich gab es in Berlin bereits seit 1937 eine unterirdische Verbindung vom U-Bahnhof Kaiserhof – hier befand sich der Führerbunker - über die Station Friedrichsstraße bis zur Station Flughafen Tempelhof. Dies war Teil des U-Bahn-Systems der Stadt und konnte natürlich auch zu Fuß durchschritten werden. Züge fuhren verständlicherweise in den letzten Kriegstagen keine mehr.

Video: Hitler soll überlebt haben

Video zum Thema Hitler soll überlebt haben
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Keine Beweise
In verschiedenen Verschwörungstheorien ist aber immer wieder von einem Geheimtunnel die Rede. Obwohl es immer wieder Gerüchte darüber gab, konnte ein solcher nach wie vor nicht gefunden werden. Man kann deshalb davon ausgehen, dass ein solcher schlichtweg nicht existierte. Auch gibt es nach wie vor keinen Beweis, dass Hitler den Krieg wirklich überlebt hat. Anhänger von Verschwörungstheorien werden sich von dieser Tatsache aber nicht abhalten lassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen