Sonderthema:
Erdogan verbietet Austro-Türken die Ausreise

Wegen Beleidigung

Erdogan verbietet Austro-Türken die Ausreise

Fünf österreichisch-türkischen Doppelstaatsbürgern wird vorgeworfen, Präsident Erdogan beleidigt zu haben beziehungsweise dessen Erz-Feind Fetullah Gülen nahezustehen, berichtet der "Kurier". Aus diesem Grund würden die Austro-Türken daran gehindert, nach Österreich auszureisen.

 


 

Neben dem Aufdecker und Grünen-Politiker Peter Pilz bestätigte auch das Außenministerium die Meldung, dass derzeit fünf Menschen mit österreichischem Pass in der Türkei festgehalten würden. Wahrscheinlich handelt es sich bei ihnen um Doppelstaatsbürger mit türkischem Pass.

Wegen "politischen Hintergründen" wurden die Austro-Türken angezeigt. Sie wurden mit einem Ausreiseverbot belegt. Die türkischen Behörden geben über die Causa nur wenige Auskünfte. Auch das Interesse der Staatsanwaltschaft wurde bereits geweckt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen