Sonneneruption bedroht die Erde

Großes Risiko

© EPA

Sonneneruption bedroht die Erde

2013 könnte ein ungemütliches Jahr werden. Wissenschaftler befürchten für dieses Jahr eine gewaltige Sonneneruption, die unsere Erde ins Chaos stürzen könnte. Die Stromversorgung könnte ausfallen, die Kommunikation zusammenbrechen, Flugzeuge abstürzen und das Essen ausgehen.

Die Bedrohung wird ernst genommen. So berief der britische Verteidigunsminister Liam Fox in London eine Sicherheitskonferenz ein. Er spricht von unkalkulierbaren Schäden und kontaktierte Wissenschaftler, um sich auf die mögliche Katastrophe vorzubereiten.

Ganze Welt könnte lahmgelegt werden
Man vergleicht das drohende Ereignis mit der großen Sonneneruption von 1859. Damals wurde eine gigantische Sonnenfackel ins All geschleudert. Der Plasmawall wirkte sich auch auf die Erde aus. Das Telegraphennetz brach zusammen, zahlreiche Brände in Europa und den USA wurden aufgelöst.

Ein ähnlicher Vorfall würde sich auf unsere hoch-technisierte Welt noch verheerender auswirken. Am Montag wurden erste Maßnahmen besprochen. "Ein geomagnetischer Sturm kann die ganze Welt lahm legen. Wir dürfen nicht warten, wir müssen jetzt handeln", sagte Avi Schurr, der ehemalige Berater des US-Verteidigungsministeriums.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen