Sonderthema:

Explosive Lage

Wieder Massenschlägerei in Flüchtlingsunterkunft

Wieder kam es in einer deutschen Flüchtlingsunterkunft zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. In einem Camp in der Stadt Itzehoe in Schleswig-Holstein gerieten rund 20 Syrer und Afghanen zusammen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einer Massenschlägerei, bei der fünf Asylwerber verletzt und ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Wie die Polizei mitteilte sollen vor allem jüngere Männer am Streit beteiligt gewesen sein, 9 Menschen wurden verhaftet. Zur Beruhigung der Lage waren 50 Polizisten im Einsatz

Zahlreiche Zwischenfälle
Erst am Wochenende ist es in Deutschland zu mehreren Massenschlägerein gekommen. Zahlreiche Flüchtlinge haben sich in Berlin in der Unterkunft im Hangar des ehemaligen Flughafens Tempelhof eine Massenschlägerei geliefert. Die Beteiligten seien mit Messern und Stangen auf einander losgegangen, teilte die Tempelhofer Direktion der Gewerkschaft der Polizei über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Zwei Wachleute seien verletzt und 14 Flüchtlinge festgenommen worden.

Ein Polizeisprecher bestätigte diese Angaben auf Nachfrage nicht. Bei der Essensausgabe seien am Sonntagnachmittag mehr als 100 Bewohner aneinandergeraten, sagte er.

Zuvor hatte es bereits am Samstagabend eine Massenschlägerei und anschließende Panik in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Spandau gegeben. Dabei wurden nach Angaben eines Feuerwehrsprechers sieben Menschen verletzt. Der Polizei zufolge gab es keine Schwerverletzten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen