Zu lauter Sex: Wohnung gekündigt

Deutschland

© Getty Images

Zu lauter Sex: Wohnung gekündigt

Kurioser Fall im deutschen Ennepetal. Die 19-jährige Luna war gerade erst in ihre neue Wohnung eingezogen, als sie plötzlich die fristlose Kündigung ihrer Mitvertrags im Briefkasten fand. Der Grund dabei: Die junge Frau würde beim Sex zu laut stöhnen.

Nur Zimmerlautstärke
Luna dreht als „Luna Love“ Sex-Videos fürs Internet. Wie die 19-Jährige der Bild-Zeitung schilderte, würde der Dreh allerdings nur 15 Minuten pro Clip dauern. Pro Woche würde sie auch nur 3 Videos drehen. Zudem stöhne sie nur in Zimmerlautstärke.

Im Keller noch zu hören
Ihre Nachbarn sehen dies anders. Luna sei beim Sex sogar im Keller noch zu hören, die 19-Jährige soll deshalb schnellstens wieder ausziehen. Wie sie gemeinsam mit dem Vermieter mitteilen ließen, würden die lautstarken Sexszenen erheblich stören und seien unzumutbar.

Einspruch
Luna selbst ist enttäuscht. Wenn sie einer der Nachbarn angesprochen hätte, dann hätte man sicher auch eine Lösung gefunden, so  die 19-Jährige zur Bild. Sie will nun Einspruch einlegen und notfalls einen Anwalt einschalten.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
So tickte der Amok-Killer von München
Ali David Sonboly (18) So tickte der Amok-Killer von München
Der Amokschütze versuchte, Jugendliche via Facebook in die Falle zu locken. 1
München-Terror: Das sind die Opfer
Jugendliche tot München-Terror: Das sind die Opfer
Herzzerreißende Trauerbekundungen auf Facebook. 2
Wut-Zeuge bewarf Amokläufer mit Bierflasche
München-Terror Wut-Zeuge bewarf Amokläufer mit Bierflasche
Zeuge trank Feierabendbier am Balkon, als Schüsse fielen. 3
Dieser Bub tötete 9 Menschen
Er war psychisch krank Dieser Bub tötete 9 Menschen
Ali (18): Bluttat, weil er in der Schule gemobbt wurde. 4
Alle Videos der Wahnsinnstat von München
Amoklauf von 18-Jährigem Alle Videos der Wahnsinnstat von München
Deutsch-Iraner tötete mindestens neun Menschen und sich selbst. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
München Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
München Menschen fliehen von der Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
München Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
München Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Schießerei in Einkaufszentrum in München
München Schießerei in Einkaufszentrum in München
Vor Ort befanden sich am frühen Abend Polizisten und Rettungssanitäter - Scharfschützen gingen in Stellung.
Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Flüchtlinge Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Die 3000er-Marke sei in den vergangenen beiden Jahren nicht so früh erreicht worden, sagte IOM-Sprecher Joel Millman am Freitag in Genf.
Umbau des Wiener Weltmuseums
Kunst & Kultur Umbau des Wiener Weltmuseums
Der Umbau des ehemaligen Museums für Völkerkunde in Wien zum neuen Weltmuseum ist im vollen Gange.
News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
News Flash News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
Außerdem: Strauss-Statue Ziel von Vandalismus, Festnahmen in Rio und neues bei WhatsApp.
Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebook Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebboks Drohne "Aquila", die Internet-Verbindungen in entlegene Regionen bringen soll, hat ihren ersten Flug absolviert.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.