Italien: 3 Mio. Euro beschlagnahmt

Mafia-Besitz

 

Italien: 3 Mio. Euro beschlagnahmt

Im Kampf gegen die neapolitanische Mafia hat die italienische Polizei Vermögen im Wert von drei Millionen Euro beschlagnahmt. Zu den beschlagnahmten Besitztümern des Camorra-Clans Ruocco-Somma zählten unter anderem eine noch im Bau befindliche Fabrik, zwei Farmen mit tausenden Nussbäumen und ein weiterer landwirtschaftlicher Betrieb in Latina, wie die Anti-Mafia-Polizei DIA am Donnerstag mitteilte.

Die Mafia hatte die Betriebe den Angaben zufolge im großen Stil zur Geldwäsche genutzt. Die italienischen Behörden haben im Kampf gegen das organisierte Verbrechen zunehmend die wirtschaftlichen Besitztümer der Mafia ins Visier genommen. Im Dezember hatte Innenminister Roberto Maroni verkündet, dass Polizei seit April 2008 Vermögen im Umfang von 5,6 Milliarden Euro beschlagnahmte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen