Schweres Beben erschüttert Mexiko-Stadt

6,0 nach Richter

© EPA

Schweres Beben erschüttert Mexiko-Stadt

Ein heftiges Erdbeben hat Zentralmexiko erschüttert und zahllose Menschen in Panik versetzt, deren Nerven wegen der tödlichen Schweinegrippe-Epidemie ohnehin schon blankliegen. In der Hauptstadt Mexiko-Stadt gerieten hohe Gebäude ins Wanken.

Verängstigte Bewohner - viele wegen der Epidemie mit Atemschutzmaske über dem Gesicht - rannten auf die Straße. In der Küstenstadt Guerrero starben zwei Frauen im Alter von 67 und 75 Jahren an Herzinfarkt, und in Acapulco stürzten vier Häuser ein.

Nach Angaben von US-Seismologen hatte das Beben vom Montag eine Stärke von 5,6. Das Epizentrum lag demnach in der Nähe von Chilpancingo, rund 210 Kilometer südwestlich von Mexiko-Stadt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen