Indonesiens Top-Terrorist erschossen

Bei Razzia

© EPA

Indonesiens Top-Terrorist erschossen

Indonesiens meistgesuchter muslimischer Extremist Noordin Mohammed Top ist offiziellen Angaben zufolge getötet worden. Dies bestätigte der Polizeichef des Landes, Bambang Hendarso Danuri, nach einem Treffen mit dem indonesischen Präsidenten Susilo Bambang Yudhoyono am Donnerstag. Die Identität Tops habe durch einen Abgleich der Fingerabdrücke festgestellt werden können, sagte ein ranghoher Polizeivertreter, der namentlich nicht genannt werden wollte. Der Fundamentalist wurde in der Nacht auf Donnerstag bei einer Anti-Terror-Razzia in Solo in Zentraljava erschossen.

3 Festnahmen
Zuvor hatte es geheißen, vier mutmaßliche Islamisten seien bei einem Polizeieinsatz in Solo erschossen worden. Darunter sei sehr wahrscheinlich der in Malaysia geborene Top, wie aus Kreisen der Sicherheitskräfte verlautete. Drei weitere Fundamentalisten wurden festgenommen.

Lange Suche
Top war jahrelang im Führungszirkel der Extremisten-Gruppe Jemaah Islamiah. Später gründete er eine noch radikalere Gruppe. Top wird vorgeworfen, hinter zahlreichen Anschlägen in Indonesien zu stecken, darunter die Anschläge auf zwei Luxushotels in Jakarta im Juli diesen Jahres sowie 2005 auf Bali. Bereits im August hatte es Berichte gegeben, Top sei erschossen worden. Gentests ergaben jedoch, dass es sich um einen anderen Extremisten handelte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen