Iran für Neuaufnahme von Atomgesprächen

Neue Pläne

© AP

Iran für Neuaufnahme von Atomgesprächen

Im Konflikt um sein Atomprogramm kommt der Iran der internationalen Gemeinschaft entgegen. Teheran habe einen neuen Vorschlag zur Lösung des Atomkonflikts ausgearbeitet und schlage eine Wiederaufnahme der Gespräche mit der Sechser-Gruppe der UNO-Vetomächte und Deutschlands vor, sagte der iranische Chefunterhändler Saeed Jalili am Dienstag dem Fernsehsender Press TV. US-Präsident Barack Obama hatte dem Iran mit neuen UNO-Sanktionen gedroht, sollte es sich bis Ende September nicht zu neuen Atomgesprächen bereiterklären.

"Der Iran hat einen überarbeiteten Atomvorschlag vorbereitet und ist bereit, die Verhandlungen mit den Weltmächten wieder aufzunehmen", sagte Jalili. Der neue Vorschlag sei im Geiste "des Fortschritts, der Gerechtigkeit und des Friedens" abgefasst, berichtete Press TV. Einzelheiten wurden nicht bekannt. Der Westen fordert vom Iran, die Uran-Anreicherung einzustellen, weil er vermutet, dass das islamische Land unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung der Nuklearenergie ein Atomwaffenprogramm betreibt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen