money_telekom

Upgrade

A1 startet mobiles Breitband in Weißrussland

Velcom, die weißrussische Tochter der Telekom Austria, hat den kommerziellen Betrieb von mobilem Breitband aufgenommen. Zunächst werden Minsk und Gomel versorgt.

In der ersten Ausbaustufe werden Minsk, die Hauptstadt des Landes mit rund 1,7 Mio. Einwohnern, und Gomel, die im Südosten gelegene zweitgrößte Stadt des Landes mit rund 500.000 Einwohnern, mit UMTS-Breitbanddiensten auf Basis von HSPA/HSPA+ versorgt.

Dank der technologischen Erfahrungen, die innerhalb der Telekom Austria Group im Laufe der Jahre aufgebaut wurden, und der Expertise der Velcom-Techniker konnte der Roll-Out der für mobiles Breitband notwendigen Infrastruktur in weniger als 3 Monaten abgeschlossen werden. Pro Tag wurden bis zu 10 Basisstationen mit UMTS-Technologie aufgerüstet.

Velcom ist der zweitgrößte Mobilfunker in Weißrussland und hat eine Kundenbasis von 4,1 Mio. Kunden per Ende 2009. Der Marktanteil von Velcom lag Ende des Vorjahres bei 42,7 %, die Penetrationsrate in Weißrussland betrug 99,4 %.