Adidas - China kann wichtigster Absatzmarkt werden

China könnte angesichts hoher Wachstumsraten in einigen Jahren der wichtigste Absatzmarkt für Adidas werden. Der Chef des Sportartikel-Herstellers, Herbert Hainer, sagte, das Wachstum im Reich der Mitte sei größer als in allen anderen Märkten. Es gebe noch viele Möglichkeiten für weitere Umsatzsteigerungen.

Ein konkretes Jahr nannte Hainer aber nicht. Derzeit erlöst der Branchenzweite hinter Nike in China mehr als eine Milliarde Euro. Die USA als größter Markt machen mehr als das Doppelte aus. Hainer ergänzte, in China mehr Geld in IT, Personal, neue Läden und Werbung investieren zu wollen. Ein Wachstumstreiber dürften Neo-Läden sein. Die dort angebotene Freizeitmode richtet sich in erster Linie an Jugendliche.

Lesen Sie auch