(c) AUA/Airbus Industrie/HPK

Airbus schafft rund 1.000 Stellen in Norddeutschland

Der Flugzeugbauer Airbus schafft im laufenden Jahr rund 1.000 neue Stellen in Deutschland. Ein Großteil der neuen Mitarbeiter soll in Hamburg arbeiten, an den Airbus-Standorten Bremen und Stade sind jeweils bis zu 100 Stellen neu zu vergeben. Weltweit werden im laufenden Jahr nach den Angaben bis zu 3.000 Stellen neu besetzt.

Nach Unternehmensangaben sind etwa 360 der Stellen bereits besetzt. "Die meisten der bis zu 1.000 Stellen wurden neu geschaffen, bei ganz wenigen handelt es sich um Wiederbesetzungen von bereits bestehenden Stellen", sagte Sprecherin Nina Ohlerich. Rund 30 Prozent der neuen Stellen sollen mit Nachwuchskräften frisch von der Hochschule besetzt werden. Gesucht werden Spezialisten in vielen Bereichen von Produktion und Flugzeugentwicklung.