American Express

Dank boomender Verbraucherausgaben

American Express steigert Gewinn kräftig

Der Überschuss stieg um sechs Prozent auf 1,8 Mrd Dollar.

New York. Der US-Kreditkartenanbieter American Express hat im dritten Quartal dank boomender Verbraucherausgaben deutlich mehr verdient. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum legte der Überschuss um sechs Prozent auf knapp 1,8 Milliarden Dollar (1,6 Mrd. Euro) zu, wie der Finanzkonzern am Freitag in New York mitteilte. Die Erlöse kletterten um acht Prozent auf elf Milliarden Dollar.

Der Quartalsbericht fiel besser als erwartet aus und kam bei Anlegern gut an: Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit Kursgewinnen. Wie die Rivalen Mastercard und Visa verdient American Express an Transaktionsgebühren und profitiert, je mehr Einkäufe mit den eigenen Kreditkarten abgewickelt werden. Vor allem der Konsum-Boom in den USA und der Trend zum Online-Shopping sorgen für gute Geschäfte.