Arbeitsumstände bei Semperit in der Kritik

Laut der finnischen Bürgerrechtsplattform Finnwatch herrschen in einer Fabrik des österreichischen Kautschuk- und Kunststoffherstellers Semperit in Süd-Thailand unzumutbare Arbeitsbedingungen. Arbeiter müssten bis zu 13 Stunden ohne Pause arbeiten, es gebe Überstundenzwang, bis vorgegebene Produktionsziele erreicht sind. Semperit weist die Vorwürfe zurück und betont, alle Gesetze einzuhalten.

In der Siam Sempermed-Handschuhfabrik in Songkhla würden die Arbeiter gehindert, das Fabriksgelände zu verlassen, bis die Produktionsziele erreicht sind, hieß es. In Finnland gibt es Druck auf das österreichische Unternehmen: Der Geschäftsführer des finnischen Gummihandschuh-Importeurs OneMed, Markus Henriksson, sagte zum Fernsehsender YLE, sein Unternehmen nehme die Vorwürfe sehr ernst und habe das Thema gegenüber Semperit bereits angesprochen. Die österreichische Firma habe die geschilderten Zustände in der thailändischen Fabrik zwar abgestritten, damit gebe sich OneMed aber nicht zufrieden.

Lesen Sie auch