ATB Austria Antriebstechnik im 1. Quartal operativ deutlich besser

Die im Besitz der chinesischen Wolong-Gruppe stehende ATB Austria Antriebstechnik AG hat im ersten Quartal 2012 bei nahezu gleichbleibendem Umsatz ein deutlich höheres Betriebsergebnis (EBIT) erzielt. Der Umsatz erhöhte sich leicht um 1,8 Prozent auf 91,2 Mio. Euro. Das operative Ergebnis stieg um 50,5 Prozent auf 6,8 Mio. Euro, wodurch auch die Marge auf 7,5 Prozent (nach 5,0 Prozent) zulegte. Der Nettogewinn (Periodenergebnis) brach dagegen um 20 Prozent auf 3,1 Mio. Euro ein. Die Zahlen sind ungeprüft, die Vergleichsperiode 2011 wurde angepasst.

Für 2012 geht das Management unverändert von einem Umsatzanstieg von 10 Prozent aus. Der Auftragseingang der ATB Gruppe erreichte im ersten Quartal 89,2 Mio. Euro (nach 91,8 Mio. Euro). Der Rückgang sei auf die schwache Konjunktur zu Jahresende 2011 und auf einen damit verbundenen Rückgang im Bereich Industriemotoren zurückzuführen.

Lesen Sie auch