ATX schließt deutlich fester

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat am Donnerstag gestützt von Erholungssignale der europäischen und chinesischen Industrie klar fester geschlossen. Der ATX stieg um 1,23 Prozent auf 2.487,06 Einheiten.

Im Wiener prime market entfachte die vorbörslich präsentierte Halbjahresbilanz von Rosenbauer Kauflust unter Anlegern, die Aktie verteuerte sich um 4,91 Prozent auf 57,70 Euro. Der Feuerwehrausrüster hatte im ersten Halbjahr 2013 dank verstärkter Exportlieferungen eine kräftige Gewinnsteigerung eingefahren.

Auch Raiffeisen Bank International (RBI) zeigten sich mit plus 4,35 Prozent auf 26,50 Euro nach ihrer vorbörslich vorgelegten Bilanz gut gesucht. Dabei hat sich in der ersten Jahreshälfte der Gewinn mehr als halbiert.

Schwach reagierten Schoeller-Bleckman Oilfield (SBO) auf ihre heutige Bilanzvorlage, die Aktien rutschten mit minus 4,57 Prozent auf 78,25 Euro ans untere Indexende des prime market. Der Nettogewinn des Konzerns fiel um 24,4 Prozent auf 28,1 Mio. Euro.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo