ATX verliert 0,40 Prozent

Die Wiener Börse hat am Dienstag bei geringem Volumen mit leichteren Notierungen geschlossen. Der ATX fiel 9,85 Punkte oder 0,40 Prozent auf 2.436,89 Einheiten. Bankenwerte zeigten sich nach Verlusten am Montag erneut schwächer. Bereits am Vormittag belasteten Gerüchte um Gewinnwarnungen zweier deutscher Großbanken - darunter die Deutsche Bank - den international schwächelnden Sektor. In Wien gingen die Papiere der Erste Group nach einem Vortagesabschlag von knapp vier Prozent erneut um 1,54 Prozent tiefer bei 23,97 Euro aus dem Handel. Raiffeisen verbilligten sich auch, sie gaben um 0,79 Prozent auf 32,72 Euro nach.