ATX zeigt Erholungsbewegung

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch nach vier Verlusttagen in Serie mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 0,64 Prozent auf 2.772,95 Einheiten. Ein Händler berichtete von "nicht berauschenden Umsätzen", einem "relativ ruhigen Handelsverlauf" und "einer engen Tagesrange".

Als "Highflyer" des Tages bezeichnete ein Händler die Aktie von Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment (SBO), die um 0,99 Prozent auf 63,99 Euro vorrückte. Der Ölfeldausrüster hat die schon hoch angesetzten Analystenerwartungen zum Jahresauftakt noch übertreffen können.

Zur positiven Entwicklung beim heimischen Leitindex trugen die Schwergewichte Erste Group (plus 0,45 Prozent auf 33,45 Euro), Andritz (plus 1,88 Prozent auf 70,30 Euro) und voestalpine (plus 1,45 Prozent auf 32,98 Euro) am wesentlichsten bei. Nach den hohen Kursverlusten vom Dienstag setzten Wienerberger mit plus 1,95 Prozent auf 13,60 Euro zu einer Erholungsbewegung an.