Audi-Absatz erreicht im Juli neue Bestmarke

Die VW-Tochter Audi hat im Juli einen weiteren Absatzrekord eingefahren. Die Zahl der weltweit ausgelieferten Autos kletterte um 16 Prozent auf rund 106.000 Stück, wie der deutsche Hersteller am Freitag mitteilte.

In den größten Exportmärkten China, USA und Großbritannien seien die Verkaufszahlen noch schneller gestiegen als in den Vormonaten. In Deutschland habe der Absatz weiter zweistellig zugelegt. "Wir sehen den stärksten Zuwachs bei unseren Oberklassenmodellen", sagte Vertriebschef Peter Schwarzenbauer.

Konkurrent Daimler hatte im Juli ebenfalls einen Absatzrekord eingefahren. Von der Kernmarke Mercedes-Benz lieferten die Stuttgarter 100.391 Fahrzeuge aus, drei Prozent mehr als vor Jahresfrist. Der bayerische Rivale BMW hat noch keine Verkaufszahlen für Juli vorgelegt, aber wissen lassen, dass der Absatz um über sieben Prozent gestiegen sei.