Uber startet neue Sicherheitsfunktionen

In Österreich

Uber startet neue Sicherheitsfunktionen

Uber führt sein neues Paket von Sicherheitsfunktionen für Passagiere und Fahrer in Österreich und 37 weiteren Ländern ein. Dazu gehört ein Notfallhilfe-Knopf in der App, mit dem lokale Behörden alarmiert werden können. Dabei sollen auch Informationen wie Standort, Automodell und Kennzeichen übertragen werden, wie der US-Fahrdienst-Vermittler am Mittwoch mitteilte.
 
Zudem können Fahrgäste und Chauffeure in der App Vertrauenspersonen einspeichern, denen sie bei einem unguten Gefühl während einer Fahrt die Routeninformationen übermitteln können. Uber stand unter Druck, mehr für die Sicherheit von Passagieren und Fahrern zu tun.
 
 

Auslöser

Für besonders heftige Kritik hatte vor einigen Jahren die Vergewaltigung einer Frau durch einen Fahrer in Indien gesorgt. Unter anderem in den USA wurden auch mehrfach Fahrer von Passagieren bedroht.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum