Kilometerleistung privater Pkw rückläufig erwartet

Die Fahrleistung privater Pkw geht leicht zurück. Bereits 2008 waren sie in Österreich insgesamt um rund 0,8 Mrd. km weniger unterwegs als 2006.

Nachdem 2008 der hohe Spritpreis zu Rückgängen führte, werde heuer die Fahrleistung aufgrund der Wirtschaftskrise weiter sinken, erklärte VCÖ-Experte Martin Blum.

"Wenn nach Ende der Wirtschaftskrise die Spritpreise wieder steigen, wird voraussichtlich noch weniger mit dem Auto gefahren werden", erklärte Blum in einer Aussendung. 2008 seien die heimischen Privat-Pkw rund 49,4 Mrd. km unterwegs gewesen, zwei Jahre davor noch 50,2 Mrd. km. Dies entspreche einem Rückgang von rund 1,6 %.

Pro privatem Pkw sei die Fahrleistung binnen 2 Jahren im Schnitt um 243 auf 13.497 km gesunken. Dies mache öffentliche Verkehrsmittel und für die eigene Mobilität das Fahrrad immer wichtiger, so Blum. Zudem sei nach wie vor ein Gesamtverkehrskonzept für Österreich ausständig, das Ziele für alle Formen der Mobilität enthält.