Günstigere Tarife fürÖBB-Kunden

ÖBB und Denzel bauen Car-Sharing aus

Ab 1.11. können ÖBB VORTEILScard-, ÖSTERREICHcard- und BUSINESScard-Kunden CarSharing-Fahrzeuge zu günstigeren Tarifen nützen. Der Bedarf nach einem Auto kann direkt am Bahnhof in den ÖBB-Club-Lounges (soweit vorhanden) deponiert werden. Insgesamt stehen mehr als 50 Fahrzeuge an 6 Hauptbahnhöfen zur Verfügung.

Bis 31.1.2010 ist das Jahresabo gratis. Inhaber einer ÖBB VORTEILS-, ÖSTERREICH- oder BUSINESScard zahlen in diesem Zeitraum 99 Cent je Stunde. Der Kilometertarif beginnt bei 39 Cent. Die Fahrzeuge stehen rund um die Uhr zur Verfügung und können online oder via Hotline gebucht werden.

Geöffnet werden die Fahrzeuge mit der CarSharing-Kundenkarte. Die Fahrzeuge werden einmal die Woche gründlich gereinigt, Rauchen ist verboten. Die Autos müssen nach der Benützung wieder am ursprünglichen, reservierten Parkplatz abgestellt werden.

Derzeit ist CarSharing für den Marktführer Denzel noch kein Geschäft, aber ein spannendes Zukunftsthema, so Denzel-Chef Alfred Stadler. Auch in den nächsten 5 Jahren werde es keinen Return of Investment geben. 2010 will Denzel rund 3,4 Mio. Euro mit CarSharing umsetzen.

Rund 600 ÖBB-Kunden will Denzel mit der Aktion 2010 dazu gewinnen. Derzeit kommen auf 1 Auto 27 Nutzer. Im Gegensatz zum Mietauto soll das CarSharing-Fahrzeug nur für kürzere Zeiträume genutzt werden, die Mindestnutzungszeit liegt bei 30 min.