Abwrackprämie brachte Aufschwung

Plus für Pkw-Neuzulassungen in Deutschland

Die Abwrackprämie beflügelt auch 1 Monat nach ihrem Auslaufen noch den deutschen Automarkt.

Im September stieg die Zahl der Neuzulassungen im Inland auf Jahressicht um 21 % auf 316.000. Das teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Frankfurt mit. Auch gegenüber dem Vormonat August verzeichnete die Industrie ein deutliches Plus von 15 Prozent.

Viele Käufer hatten mit Blick auf den staatlichen Förderbeitrag von 2.500 Euro bereits ein Auto bestellt und sich die Prämie beim zuständigen Amt reserviert, ihr Auto aber noch nicht erhalten und angemeldet. Diese Käufe tauchen jetzt erst nach und nach in der Neuzulassungsstatistik auf.

Die Händler klagen aber bereits über fehlende Käufer. Die Auftragseingänge aus dem Inland lagen im September um 12 % unter dem Vorjahresniveau. Der Export sank wegen der weltwirtschaftlichen Flaute und dem Auslaufen vergleichbarer Prämien in anderen Ländern um 11 %.

In Deutschland hat die Prämie seit ihrer Einführung zu Jahresbeginn den Autoabsatz massiv angekurbelt. In den ersten neun Monaten wurden knapp 3 Mio. Autos verkauft - ein Zuwachs von 26 %. Eine Verlängerung der Prämie lehnt die Bundesregierung ab.

Die staatliche Finanzspritze wird die Neuzulassungen in diesem Jahr laut VDA auf deutlich mehr als 3,5 Mio. katapultieren. Andere Experten rechnen mit 3,8 Mio. Autos Absatz - das wäre der höchste Wert seit zehn Jahren. 2010 wird der Markt laut Schätzungen voraussichtlich einbrechen.