Profitierte von neuen Modellen

Autobauer Hyundai verdoppelt Absatz

Artikel teilen

Beim südkoreanischen Autobauer brummt das Geschäft: Der Konzern verdoppelte seinen Absatz im Jänner im Vergleich zum Vorjahresmonat auf knapp 270.000 Autos. Hyundai profitierte dabei vor allem von seinen neuen Modellen und der starken Nachfrage nach seinen kleinen und günstigen Fahrzeugen in Südkorea.

Bei der Tochter Kia lief es noch besser: Die Sparte verkaufte zu Jahresbeginn rund 163.000 Fahrzeuge - mehr als doppelt so viel wie vor einem Jahr und auf Monatssicht ein Rekordabsatz.

Die Aktien der beiden Unternehmen schnellten daraufhin an der Börse in Seoul in die Höhe. Analysten führten dies auch auf Erwartungen zurück, die Gruppe werde wegen der massiven Rückruf-Aktion ihres japanischen Rivalen Toyota weitere Marktanteile in den USA hinzugewinnen. Toyota hat aufgrund von Gaspedal-Problemen weltweit etwa 7,5 Mio. Fahrzeuge in die Werkstätten zurückbeordert.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo