bauMax expandiert kräftig in die Türkei

Die niederösterreichische Bauhandelskette bauMax setzt auf Expansion in der Türkei. Noch heuer soll sich dort die Zahl der Filialen auf 5 erhöhen, langfristig stehen bei dem Unternehmen eigenen Angaben zufolge rund 30 türkische Standorte in allen größeren Städten auf dem Plan. In Izmir wird heute, Mittwoch, der dritte Markt mit einer Verkaufsfläche von rund 15.000 Quadratmetern sowie einem eigenen Eingangs- und Kassenbereich für Gewerbekunden eröffnet. Der Markteintritt am Bosporus erfolgte 2010.

In den kommenden Monaten soll noch jeweils eine Zweigstelle in Bodrum und Ankara in Betrieb gehen, wie bauMax in einer Aussendung mitteilte.

bauMax betreibt derzeit 153 Bauzentren in neun Ländern - 67 davon in Österreich, 24 in Tschechien, jeweils 15 in der Slowakei und in Ungarn, 14 in Rumänien, sieben in Kroatien, fünf in Bulgarien sowie jeweils drei in Slowenien und der Türkei.