Bitcoin

Kurs-Rally hält an

Bitcoin knackt 46.000-Dollar-Marke

Teilen

Experte sieht 50.000 Dollar Marke als möglich an  

Der Bitcoin hat setzt den Aufwärtstrend der vergangenen Tage fortgesetzt. Am Freitag knackte die nach Marktwert größte Digitalanlage auch die Marke von 46.000 US-Dollar. Im Tageshoch stieg der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp auf rund 46.460 Dollar (43.187 Euro). Das ist der höchste Stand seit Mitte Jänner. Seit Mittwoch legt die älteste und bekannteste Kryptowährung kontinuierlich zu. Auch andere Digitalwerte wie Ether stiegen zuletzt im Wert.

"Nun könnten Anleger die 50.000-Dollar-Marke ins Auge fassen", kommentierte Kryptoexperte Timo Emden von Emden Research. Allein in dieser Woche hat der Bitcoin-Kurs um etwa 4.000 Dollar oder knapp 10 Prozent zugelegt. Auf Sicht der vergangenen zwei Wochen sind es sogar knapp 20 Prozent. Mittlerweile dürften auch Privatanleger wieder auf die steigenden Kurse aufmerksam geworden sein, was der Rally zusätzlichen Schwung verleihe, erklärte Emden.

In den Wochen zuvor hatte sich der Bitcoin-Kurs dagegen träge entwickelt, zeitweise sogar deutlich an Wert verloren. Und das, obwohl die erstmalige Zulassung spezieller Indexfonds in den USA für große Euphorie gesorgt hatte. Die Börsenaufsicht SEC hatte Mitte Jänner mehrere Spot-ETF auf Bitcoin zugelassen - ein unter Kryptofans lang erwarteter Schritt. Die anfängliche Begeisterung legte sich jedoch rasch, was sich in zwischenzeitlich deutlichen Kursverlusten niederschlug.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.