Dreamliner Notlandung

Beantragt

Boeing will neue Dreamliner-Tests

Der Antrag deutet auf Fortschritte bei Suche nach Defektursache hin.

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat bei der Luftverkehrsbehörde FAA Testflüge mit seinen von Pannen heimgesuchten Langstreckenflugzeugen 787 Dreamliner beantragt. Das deutete auf Fortschritte bei der Suche nach der Ursache für die in Brand geratene Batterie, die zur Stilllegung der Dreamliner-Flotte geführt hatte. Boeing bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht. Die FAA teilte mit, sie prüfe den Antrag.

Die FAA hatte im Jänner angeordnet, alle Dreamliner in den USA am Boden zu lassen, bis die Ursache für die Batterieprobleme geklärt ist. Anfang Jänner hatte bei einer am Flughafen Boston geparkten 787 der Japan Airlines eine Batterie-Explosion einen Brand ausgelöst. Boeing hatte daraufhin die Auslieferung der Maschinen gestoppt.