Börse Tokio nach jüngsten Verlusten im Plus

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag im Anschluss an die jüngste Abwärtsbewegung befestigt geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Plus von 0,62 Prozent bei 13.996,81 Zählern.

Der Topix Index stieg um 0,29 Prozent auf 1.136,09 Einheiten, nachdem er zuvor sieben Verlusttage in Folge verbucht hatte. Allein in der vergangenen Woche hatte der Topix fast sieben Prozent an Wert eingebüßt.

Marktteilnehmer verwiesen auf einen leichteren Yen-Kurs, welcher die japanischen Exporte in den Zielländern verbilligt, sowie auf positive US-Vorgaben.

Deutlich auf Erholungskurs zeigte sich unter den Einzelwerten SoftBank. Die Titel des Mobilfunkbetreibers zogen 3,4 Prozent an und dämmten damit die Kursverluste im laufenden Monat auf etwa zehn Prozent ein.

Unter den exportorientierten Papieren legten Nissan Motor um 0,70 Prozent zu. Der Autobauer erwirtschaftet rund 80 Prozent seiner Umsätze außerhalb Japans. Sony verbesserten sich um 0,5 Prozent.

Im Finanzbereich steigerten sich Mitsubishi UFJ Financial Group um 1,70 Prozent.